Text druckenText drucken

Deutschland im Überblick

Die Bundesrepublik Deutschland liegt im Herzen Europas und ist ein weltoffenes, demokratisches Land mit großer Tradition und lebendiger Gegenwart. Deutschland gehört zu den stärksten Wirtschaftsnationen der Welt und bietet eine innovationsstarke Wissenslandschaft. Zugleich hat es eine ausgeprägte Kreativwirtschaft und ein vitales Kulturleben. Mit 82 Millionen Einwohnern ist Deutschland die bevölkerungsreichste Nation der Europäischen Union.

 

Das Land: In der Mitte Europas

Deutschland ist umgeben von neun Nachbarstaaten. Das Staatsgebiet umfasst rund 357.000 km². Es erstreckt sich von der Nord- und Ostsee im Norden bis zu den Alpen im Süden. Einige der größten europäischen Flüsse –  Rhein, Donau und Elbe – fließen durch Deutschland. Die deutschen Landschaften sind außerordentlich vielseitig und attraktiv: Mittel- und Hochgebirge, weite Seenlandschaften, Wälder und rund 2390 Kilometer Küste.

 

Geschichte: Brüche und Neubeginn

Historische Brüche kennzeichnen Deutschlands Weg zu einer freiheitlichen Demokratie und einem funktionierenden parlamentarischen System: Dazu gehören das Scheitern der Märzrevolution (1848) und der Weimarer Republik (1919-1933), vor allem aber die Verwerfungen durch Nationalsozialismus, Holocaust und Zweiten Weltkrieg (1933-1945). Eine Folge des Zweiten Weltkriegs war die Teilung Deutschlands in Bundesrepublik Deutschland und Deutsche Demokratische Republik (DDR). Erst die friedliche Revolution der Menschen in der DDR brachte 1989 die Mauer zu Fall. Der Zwei-Plus-Vier-Vertrag mit den Siegermächten des Zweiten Weltkriegs ebnete dann den Weg zur deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990.

 

Politik: Demokratischer Partner in der Welt

Die Bundesrepublik Deutschland ist seit 1949 ein demokratischer parlamentarischer Bundesstaat, bestehend aus 16 Ländern jeweils mit Verfassung, Parlament und Regierung. Die höchste Staatsgewalt liegt beim Bund. Neben dem Deutschen Bundestag ist der Bundesrat mit Delegierten der Landesregierungen an der Gesetzgebung des Bundes beteiligt. Das Grundgesetz ist die rechtliche und politische Grundordnung des Staates. Es bindet die Gesetzgebung an die verfassungsmäßige Ordnung. Besondere Bedeutung haben die im Grundgesetz verankerten Grundrechte. Deutschland setzt sich gemeinsam mit seinen europäischen und transatlantischen Partnern weltweit für Frieden, Demokratie und Menschenrechte sowie für Umwelt- und Klimaschutz ein. In wichtigen europäischen und anderen internationalen Organisationen ist Deutschland Mitglied. Die Bundesrepublik Deutschland ist Gründungsmitglied der Europäischen Union (EU) und seit 1973 Vollmitglied der Vereinten Nationen (VN). Die deutsche Bundeswehr engagiert sich in Auslandseinsätzen, die von den VN mandatiert sind und im Rahmen der NATO und der EU durchgeführt werden.

 

Wirtschaft: Starker Standort im globalen Markt

Deutschland ist die größte Volkswirtschaft in der Europäischen Union und die viertgrößte der Welt. Weltweit ist das Land die zweitstärkste Exportnation. Deutsche Unternehmen genießen international einen ausgezeichneten Ruf. Sie stehen für das Qualitätssiegel „Made in Germany“, für Innovation, Qualität und technischen Vorsprung. Neben bekannten „Global Playern“ prägen auch viele Weltmarktführer aus dem Mittelstand die industriegetriebene deutsche Wirtschaft. Wichtige Branchen sind u.a. der Automobil- und Maschinenbau, Elektrotechnik, Chemie, Umwelt- und Nanotechnologie. Deutschland ist ein attraktiver Standort für ausländische Investoren. Die 500 größten Firmen der Welt sind präsent, insgesamt rund 45.000 ausländische Unternehmen.

 

Wissenschaft: Innovatives Bildungs- und Forschungsland

Deutschland ist ein Land der Ideen. Bildung und Wissenschaft, Forschung und Entwicklung kommen zentrale Bedeutung zu. In Deutschland gibt es rund 370 Hochschulen, für internationale Studierende ist Deutschland nach den USA und Großbritannien das attraktivste Studienland. Unter den europäischen Ländern ist Deutschland die Nummer eins bei Patentanmeldungen, weltweit gehört es zusammen mit Japan und den USA zu den drei innovativsten Ländern der Welt. Von den bislang 80 deutschen Nobelpreisträgern bekamen 68 den Preis für Verdienste in den Naturwissenschaften. Die Organisationen der außeruniversitären Forschung wie Max-Planck-Gesellschaft, Fraunhofer-Gesellschaft, Leibniz-Gemeinschaft und Helmholtz-Gemeinschaft mit Hunderten von wissenschaftlichen Instituten bieten optimale Arbeitsbedingungen für Wissenschaftler und sind international renommiert.

 

Gesellschaft: Gelebte Vielfalt

Deutschland zählt 82 Millionen Einwohner, unter ihnen etwa 15 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund – rund 7 Millionen von ihnen sind Ausländer, 8 Millionen haben die deutsche Staatsangehörigkeit. Die Gesellschaft ist geprägt durch einen Pluralismus von Lebensstilen und die Vielfalt ethno-kultureller Prägungen. Trotz der gesellschaftlichen Veränderungen ist die Familie weiterhin die wichtigste soziale Bezugsgruppe. Die meisten Menschen verfügen über eine gute Ausbildung, einen international betrachtet hohen Lebensstandard und über entsprechende Freiräume zur individuellen Lebensgestaltung.

 

Kultur und Sprache: Reiche Tradition und kreative Gegenwart

Deutschland ist das Land Goethes, Schillers und Thomas Manns, Bachs, Wagners und Beethovens. Kultur hat hier traditionell einen hohen Stellenwert und viele Facetten: Rund 300 Theater und 130 Berufsorchester gibt es in Deutschland, zudem 630 Kunstmuseen mit international hochkarätigen Sammlungen. Mit rund 94.000 neuen und neu aufgelegten Büchern pro Jahr gehört Deutschland auch zu den großen Buchnationen. Die junge Malerei ist international gefragt, neue Erfolge feiert auch der deutsche Film in vielen Ländern der Welt. Rund 120 Millionen Menschen sprechen Deutsch als Muttersprache, in der Europäischen Union ist Deutsch die meistgesprochene Muttersprache. Weltweit lernen derzeit rund 17 Millionen Menschen Deutsch als Fremdsprache an Institutionen.

 

Lebensart: Hohe Lebensqualität

Deutschland ist ein modernes und aufgeschlossenes Land mit hoher Lebensqualität, vielfach geprägt von multinationaler Vielfalt. Deutschland hat viel Lebensart und Alltagskultur zu bieten: Die deutsche Küche ist regional vielfältig und verzeichnet nach Frankreich die meisten Drei-Sterne-Restaurants. Die Winzer der 13 Weinanbaugebiete setzen auf hohe Qualität, international erfolgreich ist der deutsche Riesling. Auch als Reiseland ist Deutschland beliebt – auch bei den zahlreichen Gästen aus dem Ausland. Anziehungspunkte für Deutschland-Urlauber sind neben der Hauptstadt Berlin und den kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten auch die anspruchsvollen Konzertreihen, Festivals und Sportgroßveranstaltungen. Deutschland verzeichnet 14 Nationalparks, 101 Naturparks und 15 Biosphärenreservate. Mode und Design haben hohen Stellenwert und deutsche Kreative sind in diesen Feldern ebenso international erfolgreich wie deutsche Architekten, von denen sich viele auf nachhaltiges Bauen spezialisiert haben.