Auf einen Blick

Föderale Republik

Deutschland ist ein föderaler Bundesstaat. Sowohl der Bund als auch die 16 Bundesländer verfügen über jeweils eigene Kompetenzen.
  • Bundesadler

     

    Das traditionsreichste deutsche Staatssymbol ist der Bundesadler. Bundespräsident, Bundesrat, Bundesverfassungsgericht und Bundestag führen unterschiedlich gestaltete Adler. Auch auf Münzen und Nationaltrikots deutscher Sportverbände sind unterschiedlich gestaltete Adler zu sehen.

  • Flagge

     

    Das Grundgesetz legt die Farben Schwarz-Rot-Gold für die Bundesflagge fest. Damit knüpfte man 1949 an die Fahne der ersten deutschen Republik von 1919 an. Die Nationalsozialisten hatten sie abgeschafft und durch das Hakenkreuz ersetzt.

  • Währung

     

    Seit dem 1. Januar 2002 ist der Euro in Deutschland das alleinige Zahlungsmittel. Er löste die seit 1948 genutzte D-Mark ab. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Sitz in der deutschen Finanzmetropole Frankfurt am Main.

  • Grundgesetz

     

    Das 1949 in Bonn verabschiedete Grundgesetz war zunächst als Provisorium gedacht. Nach der Wiedervereinigung 1990 wurde es als dauerhafte Verfassung übernommen. Die 146 Artikel des Grundgesetzes stehen über allen anderen deutschen Rechtsnormen und legen die grundlegenden staatlichen System- und Wertentscheidungen fest.

  • Nationalfeiertag

     

    Der 3. Oktober wurde als Tag der Deutschen Einheit im Einigungsvertrag 1990 zum gesetzlichen Feiertag in Deutschland bestimmt. Der Tag der Deutschen Einheit ist im Übrigen der einzige gesetzliche Feiertag, der durch Bundesrecht festgelegt ist.

  • Domain

     

    Die Domain .de ist die am weitesten verbreitete in Deutschland und die weltweit beliebteste länderspezifische Domain. Über die internationale Vorwahl +49 sind 99,9 Prozent der Haushalte über Festnetz oder Mobiltelefon erreichbar.

Thema
Die deutsche Nationalhyme besteht ausschließlich aus der dritten Strophe des „Deutschlandliedes“ von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1841). Die Melodie der Hymne komponierte Joseph Haydn 1796/97.
Thema
Für die demografische Entwicklung sind drei Trends kennzeichnend: eine niedrige Geburtenrate, die steigende Lebenserwartung und die Alterung der Gesellschaft.
  • Lebenswerwartung

    82 Jahre

    Frauen

    77 Jahre

    Männer
  • Einwanderung 2013

    1.226.000

  • Auswanderung 2013

    789.000

  • Haushalte

    40,2 Mio.

  • Bevölkerung

    81,2 Mio.

  • Geschlechterverteilung

    41,4 Mio.

    Frauen

    39,8 Mio.

    Männer
  • Lage

    Mitteleuropa

  • Fläche

    357.340 km2

  • Hauptstadt

    Berlin

    891,70 km2
  • Sonnenstunden

    1.670

  • Regen

    729 l/m2

  • Festlandküste

    1.200 km

  • Längster Fluß

    Rhein

    865 km in Deutschland
  • Waldfläche

    114.191 km2

  • Höchster Berg

    Zugspitze

    2.962 m
Thema
Deutschland liegt in der Mitte Europas. Es teilt seine Grenzen mit neun Staaten. Kein anderes europäisches Land hat mehr Nachbarn.
Thema
Der Deutsche Bundestag wird alle vier Jahre von den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern ab dem 18. Lebensjahr in freier, geheimer und direkter Wahl gewählt.
  • Bundestag

    Der Bundestag hat mindestens 598 Mitglieder. Hinzu kommen in der Regel sogenannte Überhang- und Ausgleichsmandate. Der 2017 gewählte 19. Bundestag umfasst 709 Abgeordnete.

  • CDU

     

    Christlich-Demokratische Union Deutschlands (CDU) 431.920 Mitglieder; Wahlergebnis 2017: 26,8 Prozent; 200 Sitze im Bundestag

  • SPD

     

    Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 432.706 Mitglieder; Wahlergebnis 2017: 20,5 Prozent; 153 Sitze im Bundestag

  • Die Linke

     

    Die Linke 58.910 Mitglieder Wahlergebnis 2017: 9,2 Prozent; 69 Sitze im Bundestag

  • Bündnis 90 / Die Grünen

     

    Bündnis 90/Die Grünen 53.896 Mitglieder Wahlergebnis 2017: 8,9 Prozent; 67 Sitze im Bundestag

  • CSU

     

    Christlich-Soziale Union (CSU) 142.412 Mitglieder; Wahlergebnis 2017: 6,2 Prozent; 46 Sitze im Bundestag

  • FDP

     

    Freie Demokratische Partei (FDP) 53.896 Mitglieder; Wahlergebnis 2017: 10,7 Prozent;  80 Sitze im Bundestag

  • AFD

     

    Alternative für Deutschland (AfD) 26.409 Mitglieder; Wahlergebnis 2017: 12,6 Prozent; 94 Sitze im Bundestag

  • Frank-Walter Steinmeier, SPD, Bundespräsident seit März 2017
  • Dr. Angela Merkel, CDU, Bundeskanzlerin seit November 2005
  • Dr. Wolfgang Schäuble, CDU, Bundestagspräsident seit 2017

  • Dr. Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts
Bundeskanzleramt in Berlin
Bundeskanzleramt in Berlin picture alliance/blickwinkel
Thema
Bundeskanzler und Bundesminister bilden die Bundesregierung, das Kabinett.
Wegmarken
  • Marlene Dietrich

     

    Die Filmdiva: Marlene Dietrich (1901–1992) wurde als eine von wenigen deutschen Schauspielerinnen zur Ikone („Der blaue Engel“). 1939 nahm die gebürtige Berlinerin die amerikanische Staatsbürgerschaft an.

  • Thomas Mann

     

    Meister des Romans und der Novelle: Thomas Mann (1875–1955) gehört zu den großen Schriftstellern der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts. Für sein Familien epos „Buddenbrooks“ erhielt er 1929 den Nobelpreis für Literatur.

  • Wilhelm Conrad Röntgen

     

    Entdecker der X-Strahlen: Wilhelm Conrad Röntgen (1845–1923) entdeckte 1895 die nach ihm benannten Röntgenstrahlen. 1901 erhielt er den ersten Nobelpreis für Physik. Seitdem sind mehr als 80 deutsche Spitzenforscher hinzugekommen.

  • Willy Brandt

     

    Politiker und Weltbürger: Willy Brandt (1913–1992) leitete als Bundeskanzler (1969–1974) die Entspannungspolitik ein; er verkörperte den gesellschaftlichen Aufbruch jener Jahre wie kein anderer – 1971 erhielt er den Friedensnobelpreis.

  • Johann Wolfgang von Goethe

     

    Poet, Dramatiker, Gelehrter: Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832) gilt als der Klassiker der deutschen Literatur.

  • Friedrich von Schiller

     

    Streiter für die Freiheit: Friedrich von Schiller (1759–1805) gilt als einer der großen Dramatiker der Weltbühne („Die Räuber“, „Maria Stuart“, „Don Carlos“) und als bedeutender Essayist.

  • Johann Sebastian Bach

     

    Virtuose barocker Kirchenmusik: Johann Sebastian Bach (1685–1750) vervollkommnete die strenge „Kunst der Fuge“ und schuf mehr als 200 Kantaten und Oratorien.

  • Ludwig van Beethoven

     

    Wegbereiter der Romantik: Ludwig van Beethoven (1770–1827) brachte bei klarer Konzentration auf die Form in völlig neuem Maß individuellen Ausdruck und Empfindung in die Musik („9. Sinfonie“).

  • Albrecht Dürer

     

    Künstler der deutschen Renaissance: Albrecht Dürer (1471–1528) aus Nürnberg zählt zu den bedeutendsten und vielseitigsten Persönlichkeiten der Kunstgeschichte. Er revolutionierte die Techniken des Holzschnittes und des Kupferstiches.

Wegmarken
Ole Spata/dpa
Thema
Vom Visum bis zur Stromspannung: Nützliche Informationen und wichtige Telefonnummern für Reisende in Deutschland

Liebe Nutzer von tatsachen-ueber-deutschland.de,

kennen Sie den Newsletter von tatsachen-ueber-deutschland.de? Wir informieren Sie regelmäßig über Updates, neue Inhalte und Angebote. HIER können Sie sich zum Newsletter anmelden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team von Tatsachen über Deutschland

Datenschutzerklärung