Außenpolitik

Die deutsche Außenpolitik ist fest eingebunden in die multilaterale Zusammenarbeit
Die deutsche Außenpolitik ist fest eingebunden in die multilaterale Zusammenarbeit Westend 61

Zivile Gestaltungsmacht

Deutschland ist umfassend in die multilaterale Zusammenarbeit einbezogen und setzt sich weltweit für Frieden, Sicherheit, Demokratie und Menschenrechte ein.
Die 2030-Agenda der Vereinten Nationen will in wichtigen Zukunftsfragen nachhaltige Entwicklung voranbringen
Die 2030-Agenda der Vereinten Nationen will in wichtigen Zukunftsfragen nachhaltige Entwicklung voranbringen Joerg Boethling
Thema
Die deutsche Entwicklungspolitik will dazu beitragen die Lebensbedingungen in den Partnerländern zu verbessern, Armut zu verringern und Demokratie zu stärken.
In zahlreichen Missionen, wie etwa bei EUTM (European Training Mission in Mali), ist die Bundeswehr im Auslandseinsatz
In zahlreichen Missionen, wie etwa bei EUTM (European Training Mission in Mali), ist die Bundeswehr im Auslandseinsatz 2013 Bundeswehr/Bier
Thema
Deutschland engagiert sich für eine friedliche und stabile internationale Ordnung. Krisenprävention und Abrüstung sind dabei wichtige Schwerpunkte.
Europäische Union
Europäische Union GettyImages/Echo
Thema
Deutschland gehört zu den Gründungsstaaten der Europäischen Union und tritt auch in schwierigen Zeiten für den Zusammenhalt der Europäer ein.

Liste

Größte deutsche Auslandsvertretung

Botschaft Moskau, ca. 300 Mitarbeiter
Größte Parlamentariergruppe 
im Deutschen Bundestag

Parlamentariergruppe USA, 
80 Abgeordnete
Größtes EU-Organ in Deutschland

Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main, 1.100 Mitarbeiter
VN-Einrichtungen in Deutschland
gesamt 28, davon 19 in Bonn

508

Zahl

Mio.Menschen leben in den 28 Mitglieds­ländern der Europäischen Union. Sie hat damit die drittgrößte Bevölkerung nach China und Indien. Ihre Bürger sprechen 24 Sprachen und leben auf einem Gebiet von vier Millionen Quadratkilometern. Das BIP beträgt 13,92 Billionen Euro und ist größer als das der USA. Mit einem Anteil von 15,4 Prozent der Exporte und 16,4 Prozent der Importe liegt die EU im weltweiten Handel an der Spitze.

Wegmarken
Der Menschenrechtsrat in Genf ist das wichtigste Menschenrechtsgremium der Vereinten Nationen
Der Menschenrechtsrat in Genf ist das wichtigste Menschenrechtsgremium der Vereinten Nationen EPA/Valentin Flauraud
Thema
Die Achtung der Menschenrechte ist im Grundgesetz verankert. Auch weltweit engagiert sich Deutschland dafür, Menschen vor Verletzungen ihrer Rechte und Grundfreiheiten zu schützen.
Seit 1991 das Berlin/Bonn-Gesetz verabschiedet wurde, sind nicht nur Institutionen und Behörden von der ehemaligen Hauptstadt in die neue umgesiedelt. Bonn hat sich neu erfunden – als Hauptstandort der Vereinten Nationen in Deutschland.
Info

Info

Zivilgesellschaft 

Auch viele Nichtregierungsorganisationen setzen sich für die globale Durchsetzung der Menschenrechte,  für entwicklungspolitischen Fortschritt und Humanitäre Hilfe ein. Sie drängen die politisch Verantwortlichen zum Handeln und schärfen das Be­wusstsein der Bevölkerung. Sie sind aber auch selbst aktiv, sammeln Spenden und koordinieren eigene Projekte vor Ort. Dem Verband der entwicklungs­politischen und humanitären Nichtregierungsorganisationen (VENRO) ge­hören rund 120 Organisationen an

United Nations Building New York
United Nations Building New York Bill Losh/Getty Images
Thema
Mehr Informationen im Kurzüberblick zur Außenpolitik, dazu weiterführende Links.
EU-Gegner haben häufig das Wort. Aber was sagen eigentlich die unzähligen Menschen, die hinter Europa und der EU stehen? Sie wollen ein vereintes Europa mitgestalten – und sagen das immer häufiger und lauter.
Die europäische Einigung ist eine politische und wirtschaftliche Erfolgsgeschichte.
Jede dritte Frau in Europa wird im Laufe ihres Lebens Opfer von Gewalttaten. Seit 2013 tanzen Menschen in über 200 Ländern weltweit einmal im Jahr gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. One Billion Rising heißt die Kampagne, die von der New Yorker Künstlerin und Aktivistin Eve Ensler ins Leben gerufen wurde.
Menschenrechte weltweit fördern und verteidigen – das ist ein vorrangiges gemeinsames Ziel der Außenpolitik Deutschlands und Frankreichs. Der Deutsch- Französische Preis für Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit ist ein deutliches Zeichen für unser Engagement.
Ein Spaziergang durchs Ministerbüro, Aktionen im Lichthof und der erste Auftritt der Musiker der Barenboim-Said-Akademie: Mehrere tausend Bürger haben sich beim Tag der offenen Tür im Auswärtigen Amt umgesehen.

Liebe Nutzer von tatsachen-ueber-deutschland.de,

kennen Sie den Newsletter von tatsachen-ueber-deutschland.de? Wir informieren Sie regelmäßig über Updates, neue Inhalte und Angebote. HIER können Sie sich zum Newsletter anmelden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team von Tatsachen über Deutschland

Datenschutzerklärung