Wegmarken

Sportliche Höhepunkte

1954

Deutschland wird in der Schweiz zum ersten Mal Fußball-Weltmeister (3:2 im Finale gegen ­Ungarn). Das „Wunder von Bern“ wird für das Nachkriegsdeutschland zum dauerhaften Symbol.
dpa-Fotografen

1972

Die Olympischen Sommerspielein München werden überschattet von der Geiselnahme und ­Ermordung israelischer Athleten durch palästinensische Ter­roristen.
Olympische Spiele POOL/dpa

1988

Steffi Graf erreicht als erste ­Tennisspielerin den sogenannten Golden Slam, den Gewinn aller vier Grand-Slam-Turniere plus der olympischen Goldmedaille ­innerhalb eines Kalenderjahres.
Sven Simon/dpa

2006

Die FIFA-Fußballweltmeisterschaft unter dem Motto 
„Zu Gast bei Freunden“ wird zum unvergesslichen „Sommer­märchen“, das Deutschland international viele Sympathien bringt.
R4200/dpa

2014

Die deutsche Fußballnationalmannschaft wird nach einem starken Turnier in Brasilien erneut Weltmeister (1:0 im Finale gegen Argentinien). Es ist Deutschlands vierter WM-Titel seit 1954.
Markus Ulmer/dpa

2018

Die Eiskunstläufer Aljona ­Savchenko und Bruno Massot ­gewinnen für Deutschland ­sowohl Olympia-Gold als auch die Weltmeisterschaft im Paarlauf – jeweils mit einem Weltrekord in der Kür.
picture-alliance/Photoshot