„Überall spürt 
man eine kreative Atmosphäre“

Stephan Pramme
Sauber unterwegs: Alexander Meiritz hat einen Sharingdienst für Elektroroller gegründet.

Meine Freunde Hauke, Valerian und ich meldeten uns vor einiger Zeit in Berlin bei einem Carsharing-Dienst an. Schon bald waren wir genervt: Es gibt einfach zu wenige Parkplätze für Autos. Deshalb gründeten wir eMio, einen Sharing-Dienst für Roller. Zu dritt entwickelten wir einen Prototyp und kauften eine kleine Testflotte mit vier Rollern. Wir entschieden uns für Elektroroller, weil sie Spaß machen und umweltfreundlich sind. Nachts tauschen unsere studentischen Mitarbeiter an den Rollern die leeren Akkus aus. Unsere App zeigt, wo gerade ein freier Roller steht, und entsichert ihn. Seit Juni 2015 sind 150 unserer Roller in Berlin unterwegs. Es ist ein fantastisches Gefühl zu sehen, wie die Leute sie nutzen.

Wir konnten unsere Idee umsetzen, weil wir einen Wettbewerb der EU gewonnen und Stipendien erhalten haben. Viele Start-ups bekommen Hilfe von ihren Professoren. In ganz Berlin spürt man diese großartige Atmosphäre der Kreativität. Viele Start-ups verwirklichen hier ihre Träume.

Alexander Meiritz, 27, 
Mitgründer von eMio-Sharing

Related content