Erfolgreiche Games-Entwickler

gamescom
gamescom Koelnmesse Bilddatenbank
Deutschland ist ein spannendes Zentrum der Games-Industrie.

Magische Welten, verschlungene Pfade, Strategie und Taktik: Vielleicht hast du ja auch schon deine Nachmittage mit einem Computerspiel verbracht, das in Berlin, Frankfurt am Main oder Hamburg entwickelt und entworfen worden ist. Das Siegel „Made in Ger­many“ kennen Videospieler auf der ganzen Welt. Seit den 1990er-Jahren ist Deutschland ein Zentrum der Games-­Industrie. Hier arbeiten international bekannte Spieleentwickler, die die Spielegrafik revolutionierten und mit vielen Preisen ausgezeichnet wurden. Die Games-Industrie ist heute einer der wichtigsten Bereiche der Kreativbranche. Sie vernetzt verschiedene Disziplinen wie Film, Video, Musik, Text und Animation, ist also ziemlich komplex.

Wenn du dich für Games-Entwicklung interessierst, ist Berlin die Stadt der Wahl. Berlin bietet eine riesige Infrastruktur und entsprechende Hochschulen und Ausbildungsstätten. Die wichtigste ist die „Games Academy“, eine Spezialschule für Spielentwicklung. In Köln wiederum punktet die „Games­com“ als größtes Event für Computer- und Videospiele. 2015 kamen 345.000 Besucher aus 96 Ländern. Das beste deutsche Computerspiel kürt seit einigen Jahren das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zusammen mit Branchenverbänden und der Stiftung ­Digitale Spielekultur.

Related content