Direkt zum Inhalt
Außenpolitik

Humanitäre Hilfe

Deutschland hilft Menschen, die durch Krisen oder Naturkatastrophen in Not geraten sind, ohne Blick auf deren Ursachen.
Humanitäre Hilfe
© dpa

Die Bundesregierung Bundesregierung Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin sowie die Bundesminister und -ministerinnen bilden die Bundesregierung, das Kabinett. Neben der Richtlinienkompetenz des Regierungsoberhaupts gilt das Ressortprinzip, nach dem die Ministerinnen und Minister ihren Bereich im Rahmen dieser Richtlinien eigenständig… Mehr erfahren › unterstützt mit ihrer Humanitären Hilfe weltweit Menschen, die durch Naturkatastrophen, kriegerische Auseinandersetzungen oder andere Krisen und Konflikte in akute Not geraten sind oder bei denen ein Risiko darauf besteht. Dabei kommt es nicht auf die Ursachen der Notlage an. Humanitäre Hilfe ist Ausdruck ethischer Verantwortung und der Solidarität mit Menschen in Not. Sie orientiert sich am Bedarf der Notleidenden und basiert auf den humanitären Prinzipien der Menschlichkeit, Neutralität, Unparteilichkeit und Unabhängigkeit.

Unterstützung internationaler Hilfsorganisationen

Deutschland übernimmt weltweit Verantwortung für Menschen in Not und setzt sich aktiv für die Stärkung und Weiterentwicklung des internationalen humanitären Systems ein. 2020 stellte die Bundesregierung Bundesregierung Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin sowie die Bundesminister und -ministerinnen bilden die Bundesregierung, das Kabinett. Neben der Richtlinienkompetenz des Regierungsoberhaupts gilt das Ressortprinzip, nach dem die Ministerinnen und Minister ihren Bereich im Rahmen dieser Richtlinien eigenständig… Mehr erfahren › Haushaltsmittel in Höhe von 1,64 Milliarden Euro Euro Der Euro ist die Währung der Europäischen Währungsunion und nach dem US-Dollar der zweitwichtigste Vertreter im Weltwährungssystem. Die geldpolitische Verantwortung für den Euro trägt die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main zusammen mit den nationalen Notenbanken. In 19 der 27 EU… Mehr erfahren › für die Humanitäre Hilfe zur Verfügung. Sie war damit weltweit einer der größten humanitären Geber. Die Bundesregierung leistet ihre Humanitäre Hilfe nicht direkt, sondern fördert geeignete Projekte humanitärer UN-Organisationen, der Rotkreuz-/Rothalbmondbewegung und deutscher Nichtregierungsorganisationen.

Schwerpunkte der deutschen Hilfe sind vor allem die ­humanitären Krisen im Nahen Osten und in Afrika. Daneben ist Deutschland langjähriger Unterstützer und zweitgrößter Einzahler des UN-Nothilfefonds CERF und der humanitären UN-Ländergemeinschaftsfonds.