Direkt zum Inhalt
Kultur & Medien

Digitale Medien

Das Internet verändert die Medienlandschaft auch in Deutschland grundlegend.
SoMe
© escapejaja/stock.adobe.com

Die Digitalisierung der Medienwelt, das Internet, die dynamische Zunahme mobiler Endgeräte und der Siegeszug der sozialen Medien haben das Mediennutzungsverhalten signifikant verändert. 63 Millionen Menschen in Deutschland sind heute online, das entspricht 90 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung über 14 Jahren. Mehr als 50 Millionen Menschen in Deutschland nutzen das Internet täglich. Durchschnittlich verbrachte jeder Nutzer täglich rund 182 Minuten online, bei den 14- bis 29-jährigen sind es 366 Minuten. Mehr als jeder Zweite surft inzwischen mobil. Zudem ist gut die Hälfte aller Internetnutzer Mitglied einer privaten Community.

Nutzung der Sozialen Medien

Die digitale Revolution hat einen neuen Begriff von Öffentlichkeit hervorgebracht; die sozialen Medien und die Bloggosphäre sind der Spiegel einer offenen und dialogischen Gesellschaft, in der jeder meinungsbildend am Diskurs teilnehmen kann. Rund 38 Millionen Nutzerinnen und Nutzer sind in Deutschland in den Sozialen Medien aktiv, die meisten von ihnen auf Facebook, YouTube und Instagram.

So gut wie alle deutschen Medienhäuser sind heute auch in den sozialen Netzwerken vertreten. Im Bemühen gegen Fake News und gezielte Desinformation nehmen Journalisten aller Sparten ihre journalistische Verantwortung wahr.